Shop Sprache/Language

flaggedeutschland.jpg  flaggeengland.jpg

ScanDig-Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie alle 3-6 Monate über Neuigkeiten in den Bereichen Scannen, Bildbearbeitung und Farb-management sowie über Updates für Scanner und Scan-Software.
 
Art.-Nr.:

Nikon Super Coolscan 5000 + Feeder SF-210 + SilverFast Ai Studio 8

Bester KB-Filmscanner zum Scannen großer Mengen von KB-Dias

inkl. MwSt (19%)zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 
 
1-3 Tage (auf Lager)
Photoshop Elements:
SilverFast-Version:
Target 35mm Durchlicht:

Nikon Super Coolscan 5000 + Feeder SF-210 + SilverFast Ai Studio 8

Der Nikon Super Coolscan 5000 liefert hoch professionelle Scans im Kleinbild-Bereich und bei APS-Filmen. 4000 dpi Auflösung und ein Dichteumfang von 4,8 sprechen für sich. Wer auf Bildqualität höchsten Wert legt und größere Mengen an KB-Filmen zu scannen hat, liegt beim LS-5000 genau richtig. Wie Sie in unserem Testbericht nachlesen können, liefert der Nikon Super Coolscan 5000 ED eine extrem gute Bildqualität und ist sehr sehr schnell. Mit dem Slide-Feeder SF-210 können bis zu 50 gerahmte KB-Dias im Stapelbetrieb verarbeitet werden. Wie Sie in unserer Filmscanner-Rangliste ersehen können, ist der Nikon LS-5000 ED das Top-Modell unter den Kleinbild-Filmscannern. Kein anderer Filmscanner ist auch nur annähernd so gut wie der Nikon 5000.
 
Der Nikon Super Coolscan 5000 ED ist mit Abstand der beste Filmscanner für Kleinbild-Filme. Er wird nur übertroffen vom großen Bruder Nikon Super Coolscan 9000 ED. Insbesondere beim Scannen von Kodachrome-Filmen ist der Nikon 9000 dem kleinen Bruder Nikon 5000 deutlich überlegen.
 
Für weitere Informationen lesen Sie bitte unseren ausführlichen Testbericht über dieses Gerät.
 
Bitte wählen Sie oben unterhalb der Preisangabe zwischen der SilverFast Ai Studio-Version und der SilverFast Archive Suite (Archive Suite = SilverFast Ai Studio + SilverFast HDR Studio). Bitte wählen Sie außerdem oben unterhalb der Preisangabe Ihre gewünschten Targets (Kodak, Fuji, Kodachrome) für die IT-8 Farbkalibrierung aus. Ausführliche Informationen zu SilverFast und zu den einzelnen Targets finden Sie auf unserer SilverFast-Webseite. Informationen zu SilverFast-HDR finden Sie auf unserer SilverFast-HDR-Webseite. Informationen zur Scanner-Kalibrierung finden Sie auf unserer Seite Scanner IT-8 Kalibrierung.
 
Bitte wählen Sie oben unterhalb der Preisangabe, ob Sie den Scanner mit bzw. ohne Adobe® Photoshop® Elements haben möchten. Informationen zu den unterschiedlichen Versionen finden Sie auf unserer Seite Adobe® Photoshop® Elements Versionsvergleich.
 

Technische Daten

  • Optische Auflösung: 4000 dpi
  • Scanbereich max: 25,1 x 38,0 mm
  • 16 Bit A/D-Umwandlung
  • Ausgabe-Farbtiefe 8 Bit oder 16 Bit pro Farbkanal
  • Dichteumfang: 4,8
  • Neues Nikkor ED Scannerobjektiv
  • Superschnelle Scanzeit - nur 20 Sekunden für ein Bild
  • Neuentwickelter, hochwertiger 3-Zeilen CCD-Sensor
  • Neuer verbesserter Bildverarbeitungs-Algorithmus für das Scannen von Farbnegativen
  • Mehrfachabtastung
  • Schneller Autofokus und kurze Prescanzeit
  • Automatische Optimierung des gescannten Bildes
  • Digital ICE4 Advanced
  • High-Speed USB 2.0 Schnittstelle
  • Lichtquelle: Vierteilige LED-Zeile für die Komponenten R, G und B sowie für Defekte auf der Filmoberfläche
  • Optischer Aufbau: Linsen (ED-Linsen) / Glieder 7 / 3
  • Abmessungen ca. (B x H x T) 96 x 172 x 315 mm
  • Gewicht: ca. 3 kg

Unterstützte Filmformate

  • Kleinbild Filmstreifen (35 mm) bis zu 6 Bildern Länge
  • Gerahmte Kleinbild-Dias (Rahmenstärke: 1 mm - 3,2 mm)
  • APS-Filme (mit optionalem Adapter)
  • Kleinbild Filmrollen bis zu 40 Bildern Länge (mit optionalem Adapter)
  • Glasgerahmte Mikroskoppräparate

Besondere Merkmale der SilverFast 8 Scan-Software

  • Ein neues Vorschau-Konzept ermöglicht eine im Vergleich zu älteren SilverFast-Versionen erweiterte Kontrolle der Auswirkungen von Bildeinstellungen. Selbst komplexe Korrekturen, wie etwa die hardwarebasierte Staub- und Kratzerkorrektur iSRD, lassen sich nun schon im Vorschauscan beurteilen und somit optimal anpassen.
  • Das neue GUI (Graphical User Interface), also die grafische Benutzeroberfläche, wurde für die Version 8 komplett überarbeitet, und wirkt nun endlich wieder zeitgemäß. Alle Bedienelemente lassen sich frei auf dem Bildschirm positionieren, so dass man seine Arbeitsumgebung nach Belieben selbst gestalten kann.
  • SilverFast 8 ist nun komplett multitasking-fähig. Im Gegensatz zu den älteren Versionen ist es mit Version 8 nun möglich, neben dem Scannen auch noch andere Tätigkeiten am selben Rechner auszuführen. Bis zur Version 6 war der Computer während des Scannens praktisch ausgelastet, so dass er währenddessen nicht für andere Aufgaben genutzt werden konnte.
  • Die neue, erweiterte Selektive Farbkorrektur von SilverFast 8 ermöglicht Korrekturen in mehreren Ebenen. Damit kann man auch gleiche Farben in verschiedenen Bildbereichen mit Hilfe von Masken unabhängig voneinander korrigieren.
  • Farbkorrekturen: Es lassen sich bis zu vier Ebenen gleichzeitig festlegen. Aufwändige selektive Farbkorrekturen müssen somit nicht mehr nachträglich mit einem Bildbearbeitungsprogramm durchgeführt werden.
  • Der neue WorkflowPilot als wesentliches Kernelement von SilverFast 8 ersetzt den alten ScanPilot, und führt den Anwender Schritt für Schritt durch den jeweils nötigen Arbeitsablauf. Der WorkflowPilot leistet dabei Hilfestellung in Form von Hinweistexten und abrufbaren QuickTime-Movies. Fortgeschrittene Anwender können natürlich auch auf den WorkflowPilot verzichten und einen eigenständigen Arbeitsablauf realisieren. In der Studio-Version lassen sich auch eigene Presets erstellen.
  • Die Unterstützung von Mehrkern-Prozessoren und geschickt entwickelte Berechnungsregeln ermöglichen deutliche Geschwindigkeitsvorteile; in einigen Fällen ist SilverFast 8 bis zu 40 mal schneller als die Vorgängerversion.

Lieferumfang

  • Filmscanner Super Coolscan 5000
  • Slide Feeder SF-210
  • SilverFast Ai Studio 8 / Archive Suite 8 je nach Auswahl oben
  • IT-8 Kalibrierungs-Dia je nach Auswahl oben
  • Adobe® Photoshop® Elements je nach Auswahl oben
  • Filmstreifeneinzug SA-21 (2-6 Bilder)
  • Diarahmenhalter MA-21(S)
  • USB-Kabel
  • Netzkabel
  • Scansoftware Nikon Scan 4 in den Sprachen deutsch, englisch, französisch, spanisch, holländisch und italienisch
  • Ausführliches Benutzerhandbuch in den Sprachen deutsch, englisch, französisch, spanisch, holländisch und italienisch

Systemanforderungen

  • 64-Bit Systeme: Windows Vista, Windows 7, 8, 10
  • 64-Bit Systeme: Mac OS X ab 10.7
  • Prozessor ab 2 GHz (Multi-Core empfohlen)
  • 2 GB RAM Arbeitsspeicher (empfohlen 8 GB RAM)
  • 2 GB freier Speicherplatz für die Installationsdateien
  • Mindestens 20 GB freier Speicherplatz auf der Hauptfestplatte für den Cache
  • DVD-Laufwerk oder Internet-Verbindung
  • Aktuelle Firmware auf dem Scanner
 
SilverFast 8 unterstützt Photoshop CS3 bis CS6 und CC.
(Auf OS X werden CS6 und höher nur unterstützt, wenn es für den Scanner 64-Bit-Treiber gibt.)
SilverFast 8 unterstützt Photoshop Elements 8 bis 13.
SilverFast 8 wird für Windows-Plattformen auch als TWAIN-Plug-in angeboten.
 
Hinweis: SilverFast 8 läuft nativ auf Intel-Architektur und ist daher für PowerPC Mac-Systeme (Diese G4-Prozessoren wurden nur bis Ende 2005 produziert) nicht verfügbar.
 
Empfohlenes Zubehör
 
Beim Arbeiten mit Filmstreifen kommt es immer wieder vor, dass man aus Versehen die Filmseite berührt; die Schäden sind oft irreparabel. Durch Tragen von feinen Baumwollhandschuhen vermeidet man Beschädigungen des Filmmaterials und kann bequem Filmstreifen in den Scanner bzw. in den Filmstreifenhalter einlegen.
 
 
 
Mit Anti-Staub-Spray reinigt man Filmmaterial, egal ob gerahmte Dias oder Filmstreifen, von Staub und Fusseln durch einen hauchdünnen Luftstrahl ohne mit dem Filmmaterial in direkten Kontakt zu kommen. Eine bessere, bequemere und effektivere Reinigungsmethode gibt es nicht. Außerdem eignet sich Antistaubspray sehr gut dazu, den Scanner von Staub und Fusseln zu befreien um Bildstörungen (z.B. Streifenbildung) beim Scannen zu vermeiden.
 
 
 
Für das Arbeiten mit einzelnen Negativen oder Positiven empfehlen wir unbedingt das Verwenden einer Pinzette, da man sonst zu große Gefahr läuft, den Film zu berühren und zu verschmutzen.
 
 
 
Wer mit Digitalbildern arbeitet - egal ob diese von einer Digitalkamera oder von einem Filmscanner kommen - sollte unbedingt seinen Bildschirm kalibrieren. Ohne eine nach objektiven Kriterien durchgeführte Monitor-Kalibration läuft man Gefahr, in der Scan-Software oder im Bildbearbeitungsprogramm falsche Einstellungen zu betätigen, die zwar auf dem aktuell verwendeten Bildschirm für akzeptable Bilder sorgen, auf einem anderen Ausgabegerät (Drucker, Bilderservice, neuer Bildschirm) jedoch unnatürliche, verfremdete Farben hervorrufen.
 
Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.